Aktuelles von der Blasmusik

Tradition und Moderne im Weihnachtsgottesdienst

Wie jedes Jahr, so auch Heuer, gestaltete die DJK-Blasmusik den Weihnachtsgottesdienst am zweiten Weihnachtsfeiertag.

Unter der Leitung von Sebastian Pröger kamen die Musikerinnen und Musiker in die Stadtkirche St. Jakobus, um das neugeborene Christkind zu begrüßen. Vom langjährigigen Dirigenten Karl Biburger eingeführt, von seinem Sohn Reinhard Biburger fortgesetzt und von Sebastian Pröger weitergeführt, ist das Musizieren in der Kirchenakustik vor andächtigen Zuhörern ein Höhepunkt des Jahres. Auch gedenkt der Hauptverein und besonders die Mitglieder der Blasmusik Ihrer Verstorbenen.

"We wish you a merry Christmas", ein Stück aus der amerikanischen Weihnachtstradition begrüßte die zahlreichen Kirchenbesucher.

"Herbei, o ihr Gläubigen", "Zu Bethlehem geboren" und "Stille Nacht", sowie Stücke aus der "Schubert-Messe" zur Begleitung der Liturgie repräsentierten die Tradition. Das Kommunionlied und der Auszug zum Ende des Gottesdienstes waren der Moderne zuzuordnen.

"Friends for life" in einem Arrangement von Sebastian Pröger zur Kommunion und "You raise me up" begleiteten die Zelebranten aus dem Kirchenraum.

"Wenn ich am Boden bin und meine Seele besorgt ist, mein Herz so belastet ist, dann bin ich ganz ruhig und warte in der Stille, bis du kommst und dich eine Weile zu mir setzt.", so der tröstliche Text dieser Weihnachtsbotschaft.

Freundlicher Applaus der Kirchenbesucher war der Dank für einen stimmungsvollen Gottesdienst.

 

Text: Arnulf Mohr
Bilder: Arnulf Mohr und Hans Bayer